Sehenswert
Musikalische Stadtführung mit Rudolf Henning

Wer nicht dabei war, hat etwas versäumt. Wer weiß schon, dass im Gebäude des früheren Modehauses Reiter in der Wilhelmstraße der blinde Ferdinand Käferle sein erstes Klavier gebaut hat und dass daraus eine Klavierbaufirma entstanden ist, die zeitweise die besten Klaviere Europas gebaut hat. Oder wer ahnt, dass im Wochenblatt-Haus in der Lindenstraße ein jüdischer Junge geboren wurde, dem die Gründung der Stuttgarter Musikhochschule zu verdanken ist.

Das Wissen des Ludwigsburger Bibliothekars und Musikforschers Rudolf Henning über „Musik in Ludwigsburg“ scheint unerschöpflich. So haben Mitglieder des Fördervereins und ihre Angehörigen am 3. November zusammen mit ihm einen interessanten Vormittag erlebt, der mit der 3. Orgelsonate von August Gottfried Ritter in der Stadtkirche einen glanzvollen Höhepunkt erfuhr.