Reiches kulturelles Leben in Ludwigsburg

Das kulturelle Leben in Ludwigsburg ist reichhaltig und qualitativ anspruchsvoll. Außer den Ludwigsburger Schlossfestspielen und dem städtischen Musikprogramm sind es vor allem die kirchenmusikalischen Veranstaltungen, welche die kommunale Musiklandschaft prägen und von einem großen Publikum geschätzt werden.

Die Stadtkirche als Zentrum der Kirchenmusik

Der Ludwigsburger Stadtkirche kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Nicht nur historisch betrachtet ist sie das Zentrum der Kirchenmusik, seit Christian Friedrich Schubart hier im 18. Jahrhundert als Organist tätig war. Heutzutage ist sie Sitz des Ludwigsburger Bezirkskantorats. Hier blüht ein reichhaltiges kirchenmusikalisches Leben, das nun durch die neue, bereits international gerühmte Klais-Orgel zusätzliches Interesse erfährt. Die „Ludwigsburger Orgelsommer” zeugen davon.

Qualitativ hochwertige Kirchenmusik erhalten

Hochwertige Kirchenmusik im Gottesdienst und Kirchenkonzert kann nicht allein von der Kirchengemeinde finanziert werden. Sie bearf auch der Unterstützung privater Sponsoren. Darum wurde der „Förderverein Stadtkirchenorgel Ludwigsburg e.V.”, nachdem die große Orgel bezahlt war, in den „Förderverein Musik an der Stadtkirche e.V." umgewandelt. Der Zweck  des neuen Vereins ist die Förderung der Kirchenmusik durch die ideelle und finanzielle Förderung der konzertanten und gottesdienstlichen Kirchenmusik in der Stadtkirche sowie Pflege und Erhalt der Stadtkirchenorgel.

Kirchenmusik
Premiere der „Prinzessin”
Bei einer „Kleinen Matinée” hat die neue Truhenorgel ihr Debüt in der Stadtkirche

Quelle: Ludwigsburger Kreiszeitung vom 23. April 2019, Seite 7

Von Harry Schmidt

Ludwigsburg. Binnen kürzester Zeit sieht sich die jüngste Ludwigsburger Orgelbewegung bereits am Ziel: Wie geplant pünktlich zum Osterfest wurde die neue Truhenorgel, zu deren Anschaffung man sich im vergangenen Oktober entschlossen hatte, ihrer Bestimmung übergeben. Im Rahmen einer „Kleinen Matinée“ war das transportable Instrument am Ostersonntag erstmals öffentlich zu hören, rund 200 Freunde der Orgelmusik füllten die Reihen der Stadtkirche.

Neue Truhenorgel
Zu Besuch in der Orgelbauwerkstatt Friedrich Lieb

Am Ostersonntag 2019 soll die neue Truhenorgel der Stadtkirche eingeweiht werden. Nun hatten Mitglieder des Fördervereins die Gelegenheit, die Orgelbauwerkstatt Friedrich Lieb in Bietigheim zu besuchen und die Fertigstellung des kostbaren Instruments zu bestaunen.

Orgelbaumeister Lieb erklärte den interessierten Besucherinnen und Besuchern die Funktionsweise des Instruments. Noch konnte man das Innere der Truhenorgel und die vielen Einzelteile sehen und sogar in die Hand nehmen.

Orgeln
Europäische Orgellandschaft
Exkursion in die Stuttgarter Musikhochschule

Bei frühlingshaftem Wetter trafen sich 13 Orgelfreundinnen und –freunde am frühen Samstag-Nachmittag am Ludwigsburger Forum zur Fahrt nach Stuttgart. Dort erwartete uns in der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst der weit über unsere Region bekannte und geschätzte Orgelsachverständige KMD Prof. Volker Lutz. Über 50 Jahre hat er sich mit Orgeln beschäftigt, als Kirchenmusiker, als Orgelsachverständiger und als Dozent für Orgelbaukunde an der Stuttgarter und der Tübinger Hochschule. Übrigens ist er auch Mitglied unseres Fördervereins.

Bach: Das Wohltemperierte Klavier
Gesamtaufführung des ersten Teils durch Martin Kaleschke

Am Wochenende 9./10. Februar 2018 hat die Ludwigsburger Stadtkirche einen Cembalo-Marathon erlebt, der seinesgleichen sucht: Bezirkskantor Martin Kaleschke hat an zwei Abenden den gesamten ersten Teil des „Wohltemperierten Klaviers“ von Johann Sebastian Bach gespielt. Das sind 24 Satzpaare aus je einem Präludium und einer Fuge in allen Dur- und Molltonarten, chromatisch angeordnet von C-Dur bis h-Moll, also insgesamt 48 höchst unterschiedliche Kompositionen.

Zwischen Zärtlichkeit und Zugriff
Benefizkonzert: 4.000,- Euro für die Truhenorgel
Festliches Weihnachtskonzert des Kammerorchesters Concerto Ludwigsburg

LUDWIGSBURG. Noch einmal schieben sich am Sonntagabend vor der Türe der Stadtkirche Menschenmengen zwischen Glühweinständen und Christbaumschmuckauslagen hindurch – es laufen die letzten Stunden des Weihnachtsmarkts. Auch drinnen sind die Reihen gut gefüllt, rund 500 Besucher haben sich eingefunden zum festlichen Weihnachtskonzert mit Concerto Ludwigsburg.

Sehenswert
Musikalische Stadtführung mit Rudolf Henning

Wer nicht dabei war, hat etwas versäumt. Wer weiß schon, dass im Gebäude des früheren Modehauses Reiter in der Wilhelmstraße der blinde Ferdinand Käferle sein erstes Klavier gebaut hat und dass daraus eine Klavierbaufirma entstanden ist, die zeitweise die besten Klaviere Europas gebaut hat. Oder wer ahnt, dass im Wochenblatt-Haus in der Lindenstraße ein jüdischer Junge geboren wurde, dem die Gründung der Stuttgarter Musikhochschule zu verdanken ist.

Patenschaft
Neue Truhenorgel für die Stadtkirche

Liebe Freundinnen und Freunde der Musik an der Stadtkirche Ludwigsburg,

am Osterfest 2015 konnten wir in der Stadtkirche die neue Klais-Orgel einweihen. Das war nur möglich durch einen Spendenmarathon, der seinesgleichen sucht. Ja, man kann geradezu von einer Ludwigsburger Orgelbewegung sprechen, die es ermöglicht hat, dass in wenigen Jahren die große Orgel voll bezahlt werden konnte.

Neuer Vorstand

Bei der Mitgliederversammlung am 29. Juni 2018 wurde u.a. der Vorstand des Fördervereins Musik an der Stadtkirche Ludwigsburg gewählt.

Neu gewählt wurden:

  • Ulrich Krüger als 2. Vorsitzender
  • Isabell Klein als Beisitzerin
  • Dr. Irmtraut Kruck als Beisitzerin

Der Vorstand besteht nun insgesamt aus:

Jubelklänge im Kloster Maulbronn

Zur ersten „Konzertreise“ des Fördervereins Musik an der Stadtkirche Ludwigsburg fuhren am 23. Juni 2018 einundzwanzig erwartungsfrohe Mitglieder mit dem Bus nach Maulbronn. Dort bekamen sie eine exklusive Führung durch das weltberühmte Zisterzienserkloster. Maulbronn gilt ja als eine der am besten erhaltenen Klosteranlagen nördlich der Alpen. 1993 wurde das Kloster in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.